Seiteninhalt - 03.10 teilentstromt Titel neu im BW: Baureihe 03.10 teilentstromt (Minitrix Umbau)

   
 
  03.10 teilentstromt
 
Bau einer teilentstromten Lok der Baureihe 03.10

Die Baureihe 03.10 ist als Dreizylindervariante der Baureihe 03, die von der Deutschen Reichsbahn ab 1940 mit Stromlienienverkleidung ausgeliefert wurden.
Es gab ab Werk 2 Varianten:
1. mit  geschlossener Triebwerksschürze (Hersteller Borsig und Krauss-Maffei)
2. mit im Triebwerksbreich ausgeschnittener Schürze (Hersteller Krupp)
Die mangelnde Kühlung, bedingt durch die Vollverkleidung und Schwergängigkeit der Jalousien im Winter, veranlaßten die Ausbesserungswerke und teilweise die BW, um das Jahr 1942 die Verkleidung unterhalb des Umlaufes zu entfernen und den teilverkleideten Loks anzugleichen.
Kriegsbedingt war aber selbst das für den Betriebsdienst nicht ausreichend, so dass fast alle Loks weitere, den Dienst behindernde, Teile ihre Verkleidung verloren. Technisch war die Verkleidung aufgrund der niedrigen Geschwindigkeiten zu Kiegszeiten auch überhaupt nicht mehr erforderlich.

Angeregt durch einen Bericht des leider verstorbenen "mathemenzo" im Drehscheibe online Portal:
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?010,5997968,5997968#msg-5997968
wollte ich so eine Lok auch gern in Spur N verwirklichen.
Basis ist natürlich die Minitrix 12715, die durch Rahmen, Steuerung und Zylinder einer unverkleideten Lok ergänzt wurde. Weiterhin wurde noch ein Maxon Motor aus fahrtechnischen und vor allem aus Platzgründen in den Tender eingebaut.

Ich habe das Gehäuse zurückgeschnitten, was bei der Kunststoffausführung nicht sehr schwer ist.
Probleme sind hier der Lichtleiter der vorderen Beleuchtung und das deutlich sichtbare vordere Rahmenteil, das von Minitrix nicht nachgebildet wurde.


Da ich das Modell sowieso auf DCC Sound umbauen wollte, habe ich dies mit Led Leuchten direkt in die Frontverkleidung gelößt. Die Litzen sind über Microstecker mit dem Chassis verbunden, so daß das Gehäuse immer noch abnehmbar ist. Hierfür sind die Stecker in das Gewicht und den Lokrahmen eingeklebt
 




Hier sieht man gut die Steckverbindung zwischen Kessel und Rahmen


Das sichtbare Rahmenteil habe ich mit Plastikstreifen nachgebaut und die angedeuteten Rahmenöffungen aufgebohrt.




 
hier wurde auch gleich der Rahmen für die Positionierung des Lautsprechers bearbeitet.

 


 

 
 
Umlauf/ Leitungen:
Auf beiden Seiten sind dann auch eigentlich Leitungen und Kessel zu sehen, die im verkeideten Zustand nicht zu sehen sind und deshalb von Minitrix natürlich weggelassen wurden.
Diese sind aber beim Umlauf der Nachkriegs- entstromten Altbaukessel 03.10 Modelle vom Minitrix z.B. 12617 + 12432 vorhanden. Ich habe also so einen Umlauf als Ersatzteil besorgt, angepaßt und unter die Kesselverkeidung geklebt.



Fertig:
 


Soundumbau:
Da im Tender kein Platz für einen Decoder mehr war, (ich habe hier schon einen Maxon Motor eingebaut, um Platz für den geöffneten Kohlenraum zu haben), kam nur die Lok selber für den Decodereinbau in Frage.
Hierfür habe ich einen Zimo Sounddekoder benutzt. Dieser paßt hervorragend in den Kessel und man kann 3-Zylinder Sound einstellen. Der Lautsprecher ist direkt über den Zylindern platziert,
exakt da, wo das Geräusch auch eigentlich herkommen sollte.


 

Dazu kam noch eine Ladeschaltung mit insgesamt 600 µF
Hier sieht man 4 der 6 Kondensatoren hinter dem Decoder.

 



Der Tender:
Alle mir bekannten Fotos zeigen immer den Tender mit geöffneten Kohlenkastenabdeckungen, weil das im Betriebsdienst wohl eher umständlich war, diese immer zu schließen. Das wollte ich auch so darstellen.

Ich habe dann die Schiebeabdeckungen abgefräßt, einen neuen Kohlenboden eingesetzt und aus Messingblech neue Abdeckungen angefertigt und in geöffnetem Zustand eingebaut.


 

Passprobe:
 

 


 

 
 



Teile der Lok wurden dann noch mit Weinert RAL 9001 lackiert und z.T. neu beschriftet.
Wahrscheinlich ist das nicht ganz richtig, weil die Loks in der 2. Kriegshälfte sehr wahrscheinlich alle in anthrazitgrau gefahren sind. Evt. lackiere ich nochmal die ganze Lok so.

Hier die fertige Lok:

 

Ein kleines optisches Detail sind die abgedrehten 1000mm Vorlaufräder der Fleischamnn BR 23



Auf der Bahn:
 


 



Film:

03.10 Sound Testfahrt






 
 

Ich suche Bilder des Bw Hamburg Berliner Bahnhof

TopLinks-Modellbahn Liste auf Online-Modellbahn.de Vote für meine Seite Das Spur N Portal
 
 
Pagerank h2#title{ display:none;}